.

Vom Silbersand zu Feuerfest

Immer wenn ich auf der B66 durch Dörentrup fahre, sehe ich das riesige Areal der ehemaligen

Sand- und Thonwerke. Es scheint auf den ersten Blick, das hier die Zeit stehen geblieben ist und

nichts passiert.

 

Das das nicht so ist, durfte die Kolpingsfamilie bei einer Werksbesichtigung erfahren.

 

Andreas Hatecke, Prokurist der Dörentrup Feuerfestprodukte GmbH & Co.KG überzeugte

uns bei einer tollen und sehr aufschlußreichen Führung von dem Gegenteil.

Bei seinem Einführungsreferat erläuterte er uns kurz die Entwicklungsgeschichte des

Standortes Dörentrup.

Im Anschluß erfuhren wir, das hier in der Region einer der weltweit führenden Hersteller

von Feuerfestprodukten für Gießereien seinen Sitz hat.

Nach einem kleinen chemischen Exkurs, durften wir uns die Produktion ansehen.

 

Als tolle Überraschung lud uns Herr Hatecke zum Abschluß zu einem Imbiss ein, bei dem

dieser sehr interessante Aufenthalt ausklang.

 

dfp1n
dfp2

Bild oben: Hier werden die Zutaten in den Mischer gefüllt. Im Werk sind mehere Mischanlagen, in denen pro Jahr

etwa 33.000 Tonnen Feuerfestmasse hergestellt werden. Bild unten: Herr Hatecke erklärt uns den Betriebsablauf

dfp3
dfplogo Kolpinglogo
dfp4
das gibt es nur aus Dörentrup  > fertige Einsätze für Schmelzöfen in Gießereien. Fotos:P.Kw. eingestellt und Text: MG

Dieser Artikel wurde bereits 4490 mal angesehen.


.