.

Zurück aus Taize

Taizéfahrt 2009

  Taize 1

 

 

 

Berührt …

 

von vielen Begegnungen und Gesprächen, von neuen Perspektiven, von den Zeiten der Stille, vom Gesang, der Ruhe und Gelassenheit in den beeindruckenden Gottesdiensten, aber auch von der

Freude und dem fröhlichen Miteinander, kehrten wir am Sonntag aus Taizé zurück.

Mit zehn Jugendlichen und drei Erwachsenen aus Lemgo reihten wir uns ein (und das ist in vielen Zeiten in Taizé durchaus wörtlich zu nehmen) in die rund 4500 Teilnehmer des Treffens mit den über 100 Brüdern vo

n Taizé, die dort seit über 60 Jahren Woche für Woche junge Menschen aus aller Welt empfangen, um zusammen mit ihnen die Quellen des Lebens zu finden.

 

  Taize 3

 

  Taize 2

Grundlage des Austausches ist der „Brief aus Taizé“, der die Themen der Bibelarbeiten und der Gespräche stark prägt. Die Brüder der Gemeinschaft leben in der Gewissheit: „Gott ist in jedem von uns gegenwärtig. … Durch seinen Geist, der in unserem Herzen wohnt, bejaht Gott, was wir sind.“ Die Brüder weisen den Teilnehmern der Treffen durch ihr Lebenszeugnis einen Weg zum Nächsten: „Wo immer wir uns befinden – überlegen wir … was wir ausrichten können, wo Not und Elend herrscht. So werden wir die Gegenwart Gottes sogar an Orten entdecken, wo wir sie nicht erwartet hätten.“ Mit dem Lied „Behüte uns Gott, ich vertraue dir …“ schlossen wir die Fahrt ab.

 

 

Klaus Junghans


.