.

Beim Stationsgottesdienst am Kastanienhaus...

...spürten wir der Begegnung von zwei besonderen Frauen,  Maria und Elisabeth, nach. In ihrer Begegnung ist Freude Anteilnahme und Zuversicht spürbar, jeder ist für den anderen als Mensch hoch willkommen.

 

Der Kastanienwall symbolisiert den Weg Marias in eine Stadt im Bergland von Judäa. Sicherlich war es dort genauso  hektisch, wie hier zwei Tage vor Kläschen. Nur wenige haben Zeit stehen zu bleiben, obwohl das Kastanienhaus zum Miteinander in ruhiger Atmosphäre einlädt.

 

Wir freuen uns auf Euch beim nächsten Stationsgottesdienst  am 08.12.2009 um 18.30 Uhr am Treffpunkt vor der Kirche St. Johann.

 

  Stationsgottesdienst am Kastanienwall

Dieser Artikel wurde bereits 3480 mal angesehen.


.